EUROPÄISCHE UNION:
Europäischer Fischereifonds
Investitionen in eine nachhaltige
Fischerei

MITGLIEDER

Die Fischwirtschaftsgebiete

Für die Achse 4 des Europäischen Fischereifonds (EEF) haben die lokalen Aspekte der Fischwirtschaftsgebiete Vorrang. Diese werden nach EU-spezifischen  und nationalen Erfordernissen definiert. Im Mittelpunkt steht der Aufbau lokaler Partnerschaften und Aktionsgruppen für Fischerei  (sogenannte FLAGS), in welche die zentralen Akteure vor Ort einbezogen werden. Gemeinsam soll von den Beteiligten eine Entwicklungsstrategie für das Fischwirtschaftsgebiet erarbeitet und umgesetzt werden. Diese müssen eng mit den Merkmalen, Bedingungen und Bedürfnissen des Fischwirtschaftsgebietes verknüpft sein. Insgesamt gibt es deutschlandweit 23 Fischwirtschaftsgebiete in 6 Bundesländern.